Press

Wienweb - Nov. 17, 2004


Nestroyhof Initiative für jüdisches Theater


[English translation is forthcoming.]

Der Verein "Jüdisches Theater Austria" will das ehemalige jüdische Theater im Nestroyhof wieder öffnen. Die einzigartige Kulturstätte in der Leopoldstadt soll renoviert werden. Bisher sind die Bemühungen gescheitert.

Die Künstlerspiele waren bis März 1938 in Betrieb. 1940 wurde das Haus arisiert. Nach dem Zweiten Weltkrieg war in den Gemäuern ein Supermarkt eröffnet worden. Erst nach dessen Auszug hat man vor wenigen Jahren Balkon, Glasdach und die prächtigen Stuckarbeiten wieder entdeckt.

Der Bund zögert, den Denkmalschutz durchzusetzen. Die Stadt Wien kann sich die Subvention nicht leisten. Und auch die jetzigen Besitzer sperren sich gegen den Plan, so der Leiter der Initiative, Warren Rosenzweig. Er setzt alles daran, das Haus etwa als Spielort für die Jüdischen Theaterwochen zu revitalisieren.

© 2004 Wienweb