Press

Kurier - June 16, 2000


Ein Dialog mit den Wurzeln


Das Jüdische Theater Austria betritt die Bühne
[English translation is forthcoming.]

Die bis zur Zeit des NS-Terrors äußerst rege jüdische Theaterszene wird neu belebt. Zwei Produktionen pro Saison will der Verein "Jüdisches Theater Austria" zu Beginn seiner Tätigkeit realisieren. Die Spielstätten wechseln; am Aufbau eines Ensembles wird gearbeitet. Mit den Bühnen Graz gibt es feste Abkommen; auch das Schauspielhaus hat Interesse signalisiert. Zum Einstand aber gastieren der künstlerische Leiter Warren Rosenzweig und Künstler wie Florentin Groll, Tania Golden sowie Miguel Herz-Kestranek im Jüdischen Museum. Am 17. Juni (Beginn 22.30 Uhr) ist Arthur Millers "Zwischenfall in Vichy" als szenische Lesung zu erleben.

© 2000 Kurier