Rita Hatzmann

Rita Hatzmann ist in Wien geboren, ihre Kindheit verbrachte Sie in Oberösterreich. Sie studierte von 1997 bis 2001 am Anton Bruckner Konservatorium in Linz Schauspiel. Als Tänzerin trat sie bei den Salzburger Festspielen in Wozzek unter der Regie von Peter Stein. Am Stadttheater Steyr spielte sie die Janet in The Rocky Horror Show, am Kellertheater Linz Paula in Der Raub der Sabinerinnen, beides in der Regie von Daniel Pascal, im u\hof des Landestheater Linz Emilly-Jane in die Nächte der Schwestern Bronte in der Inszenierung von Joachim Rathke. Sie war von 2001 bis 2003 Ensemblemitglied am Stadttheater Dortmund und stand fast täglich, auch in vielen Hauptrollen auf der Bühne. Für ARD spielte sie eine eigens für Rita Hatzmann und Guildo Horn geschriebene Comedy-Sendung. Im WDR war sie als Esmeralda in Der Glöckner von Notre Dame, sowie als Mariella in Dracula zu sehen. Von 2005 bis 2008 spielte sie bei Theater Arbos Salzburg in drei Uraufführungen und die Marie in Woyzeck, sowie eine Hauptrolle in der Produktion Zabibi und Muzalifa von Theater Kaendace Graz. 2007 übernahm sie die Hauptrolle im Spielfilm Alles wird gut, sowie eine Nebenrolle in der ORF/ARD Produktion Lilly Schönauer: Für immer und einen Tag. Im Sommer leitet sie jedes Jahr einen Schauspielworkshop für oberösterreichische Teenager.
Rita Hatzmann; Foto: B. Staudinger
Start Einleitung Hintergrund Produktionen Presse Einreichung Archiv Sponsoren Links Suche Kontakt Pinnwand
ENGLISH | MEDIEN | DRUCKEN | ZURüCK